Archiv der Kategorie: Berliner Archivtag

4. Berliner Archivtag am 17. November 2021

Am 17. November 2021 findet der 4. Berliner Landesarchivtag als Videokonferenz mit dem Rahmenthema „Digitalisierung – Wunschtraum oder Realität?“ statt.
Die Schließung der Archivlesesäle im vergangenen Jahr hat die digitale Transformation beschleunigt. Finanzielle Mittel für die Digitalisierung sind erheblich leichter zu bekommen, verbunden mit der Vorstellung, zukünftig eine Benutzung der Quellen von jedem Ort aus zu jeder Zeit zu ermöglichen. Doch welche Schritte führen zu einer erfolgreichen Digitalisierung? Was sind Priorisierungskriterien? Und nicht zuletzt: Wie gestalten kleinere Archive diesen Prozess, denen Personal und Know-how fehlt und die einen dauerhaften Online-Zugang zu den digitalisierten Quellen nicht leisten können?
Neben Fragen des Workflows und der geeigneten Digitalisierungsstrategie soll auch über die digitale Langzeitarchivierung gesprochen werden, die eine enorme personelle, finanzielle, organisatorische und fachliche Herausforderung für alle Archive darstellt, jedoch derzeit finanzpolitisch weniger im Blick ist.
Anmeldeschluss ist der 15. November 2021.

Das Programm finden Sie hier.

4. Berliner Archivtag am 17. November 2021

Der 4. Berliner Archivtag findet am 17. November 2021 statt. Nach der Absage des Archivtages im letzten Jahr muss kann jedoch auch der diesjährige Konferenz leider noch nicht wieder in Präsenz durchgeführt werden, sondern nur online von 9:30 bis 16 Uhr. Das Thema in diesem Jahr lautet: Digitalisierung – Wunschtraum oder Realität?
Einladung und Programm werden in den nächsten Tagen veröffentlicht bzw. versandt.

 

Immer zu spät? fragte der 3. Berliner Landesarchivtag …

… und mehr als 260 Teilnehmer suchten Antworten auf die Frage, wie man Revolutionen im Archiv überliefert. Der Vorstand des VdA-Landesverbands Berlin hatte dazu am 20. November 2019 in einen besonderen historischen Ort eingeladen: die ehemalige Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg.

Der Tagungsort: Saal im Haus 2

Der große Saal in Haus 2 bot ausreichend Platz für das Konferenzpublikum, eine Archivmesse und das Catering.
Neben den Archivvertretern Torsten Musial und Ralf Jacob sprach mit Sabine Bangert (Vorsitzende des Kulturausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses) erstmals eine Parlamentarierin ein Grußwort zu den Anwesenden. Musial berichtete von der Arbeit des Vorstands des Landesverbands Berlin im VdA seit dem letzten Archivtag, u. a. der Initiierung des neuen Formats Archiv-Stammtisch, und lud zur Mitarbeit ein. Auch Jacob warb um das Engagement und die Mitgliedschaft im VdA, wies aber auch auf archivpolitische Forderungen wie die einer Berliner Archivberatungsstelle hin. Bangert bot die Unterstützung der Politik an und lud zum Austausch ein.

Immer zu spät? fragte der 3. Berliner Landesarchivtag … weiterlesen

Berliner Landesarchivtag 2019 – Umfrage von Mareike König

Mareike König, die auf dem 3. Berliner Landesarchivtag am 20. November 2019 den Eröffnungsvortrag mit dem Titel „Geschichtswissenschaft und Archive im digitalen Zeitalter: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen” hält, hat sich im Vorfeld unter Historikerinnen und Historikern mit der Frage umgehört, was diese sich von Archiven wünschen. Die äußerst interessanten Ergebnisse der Umfrage sind im Blog Digital Humanities am Deutschen Historischen Institut in Paris nachzulesen. Wer es noch genauer wissen will, kann die Diskussion über diese Frage bei Twitter nachlesen.

Ab heute Anmeldung zum 3. Berliner Archivtag möglich

Am 20. November 2019 findet der 3. Berliner Landesarchivtag im Haus 2 der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg statt. Das Rahmenthema der Konferenz lautet „Quellen gesellschaftlicher Umbrüche“.
In diesem Herbst jährt sich zum 30. Mal die Friedliche Revolution von 1989. Ebenso wie die Novemberrevolution und der Beginn der Weimarer Republik 1918/19 und die Ereignisse von 1968 ist sie ein zentrales Datum der Demokratiegeschichte in Deutschland.
Doch welche Zeugnisse dieser Umbrüche existieren und wie werden diese archiviert? Gibt es auch eine breite ergänzende Überlieferung jenseits staatlicher Unterlagen? Um über diese Fragen zu diskutieren, hat der Vorstand des Landesverbands Berlin im VdA die Quellen gesellschaftlicher Umbrüche als Rahmenthema des 3. Berliner Landesarchivtages gewählt. Neben Fragen der Bewertung solcher Quellen, entsprechender Quellenkritik und Oral History, soll auch besprochen werden, wie gegenwärtige und zukünftige Umwälzungen (digital) dokumentiert werden können. Schließlich stellt auch die Digitalisierung selbst einen Umbruch dar.

Seit heute ist die Tagungswebsite online und die Anmeldung möglich. Aber auch hier im Blog gibt es auf der Seite Berliner Archivtage die entsprechenden Hinweise.
Der Tagungsflyer mit dem vollständigen Programm bietet weitere Informationen zu Themen und Vortragenden. Anmelden kann man sich bis zum 11. November 2019 mit diesem Anmeldeformular.

Großes Interesse am 2. Berliner Landesarchivtag

Über mangelndes Interesse konnte der zweite Berliner Landesarchivtag, der am 20. November 2018 in der Akademie der Künste stattfand, wahrlich nicht klagen.

Pause beim Archivtag – Blick in den Veranstaltungssaal

Über 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung des Vorstands des VdA-Landesverbands Berlin gefolgt. Das Thema “Analog zur Wirklichkeit – Mediale Quellen in Archiven” zog dabei nicht nur Kolleginnen und Kollegen aus Berlin und Brandenburg an, sondern auch beispielsweise aus Sachsen und Bayern. Großes Interesse am 2. Berliner Landesarchivtag weiterlesen

Ab heute Anmeldung zum 2. Berliner Archivtag möglich

Am 20. November 2018 findet in der Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, der 2. Berliner Landesarchivtag statt. Mit dem Rahmenthema der Konferenz „Analog zur Wirklichkeit – Mediale Quellen in Archiven“ wird die audiovisuelle Überlieferung in den Blick genommen.
Seit heute ist die Tagungswebsite online und die Anmeldung möglich. Aber auch hier im Blog gibt es auf der Seite Berliner Archivtage die entsprechenden Hinweise.
Der Tagungsflyer mit dem vollständigen Programm bietet weitere Informationen zu Themen und Vortragenden. Anmelden kann man sich bis zum 2. November 2018 mit diesem Anmeldeformular.

Erfolgreiche Premiere

Als am 15. November 2017, um 17.30 Uhr der 1. Berliner Landesarchivtag zu Ende ging, durften die Organisatoren des VdA-Landesverbands Berlin neben den vielen Eindrücken der Fachdiskussionen und kollegialen Gespräche von den über 200 Teilnehmern auch viele positive Reaktionen mit nach Hause nehmen. Die seit ziemlich genau einem Jahr laufenden Vorbereitungen, organisatorischen und inhaltlichen Planungen und Absprachen hatten an diesem Tag zu einem, in diesem Maße nicht erwartbaren, erfolgreichen Ziel geführt. Das Interesse der Berliner Kolleginnen und Kollegen war so groß, dass am Ende die Tagungstaschen, Namensschilder und Sitzplätze im Auditorium knapp wurden. Dabei waren unter den Teilnehmern Archivare aller Archivsparten vertreten. Ein besonderes Dankeschön gilt dem Hausherrn, der Berlinischen Galerie, die mit ihren Räumen, der Technik, dem Catering, nicht zuletzt der stilvollen Atmosphäre, für einen angenehmen, gut vorbereiteten und fast reibungslosen Konferenzablauf sorgte.

In gespannter Erwartung – der Archivtag beginnt.

Erfolgreiche Premiere weiterlesen

Berliner Archivtag – Panel: Quellen der Migration

Im zweiten Panel des Berliner Archivtags wird es um Quellen der Zuwanderung in Berlin gehen. Diese Quellen stellen bislang in keinem Berliner Archiv einen Sammlungsschwerpunkt dar. Stattdessen werden eher zufällig im Rahmen von Projekten Materialien eingeworben. Dabei ist die Geschichte Berlins ohne die zahlreichen Einwanderer nicht zu erzählen. Über die Jahrhunderte haben viele Migranten hier ihre Spuren hinterlassen. So kamen im 17. und 18. Jahrundert zunächst Hugenotten aus Frankreich und dann Böhmen. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert ließen sich Schlesier, Masuren und Pommern hier nieder. Und seit den sechziger Jahren kamen Südeuropäer, Türken und Vietnamesen als Gastarbeiter in die Stadt. Doch will man etwas über ihre Geschichte  und ihren Alltag wissen, gibt es bislang in Berlin dafür keinen Ort. Berliner Archivtag – Panel: Quellen der Migration weiterlesen