Workshop: Bauakten und deren Archivierung

Am 16bauakte. November 2016 findet von 14.00 – 17.00 Uhr im Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung in Erker bei Berlin ein Workshop unter dem Titel „Architektur im Aktenordner – Bauakten und ihre Perspektiven für Archivierung und Wissenstransfer“ statt. Der Schwerpunkt wird dabei auf Unterlagen zum Bauen in der DDR und die Situation in den ostdeutschen Bundesländern legen. Unter anderem sollen folgende Fragen diskutiert werden: Wo und in welchen Zusammenhängen sind Bauakten im Einzelnen entstanden? Gibt es Doppelüberlieferungen? Welche Unterlagen sollten dauerhaft archiviert werden bzw. sind als nicht bewahrenswert anzusehen? Das Programm kann hier eingesehen werden.
Der Workshop wird im Rahmen des Veranstaltungsformats „Regionalgespräch“ gemeinsam vom IRS und der Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken Brandenburg durchgeführt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, melden sich Interessierte bitte bis zum 2. November 2016 hier an.

Kai Drewes